Am Montagmorgen, 24.10.2022, begrüßten Dr. Elke Eller, Aufsichtsrätin und Investorin, und Dr. Harriet Sebald, Senior Partnerin der hkp/// group, rund 20 Investorinnen zum dritten Investorinnenfrühstück des Rhein-Main Hubs im Frankfurt Office der HR Strategy und Corporate Governance Beratung hkp/// group. Die Frage, was starke Gründungsteams auszeichnet, stand im Mittelpunkt des lockeren Austausches. Den fachlichen Input hierzu lieferte Simone Siebeke, Partnerin bei Spencer Stuart.

Erfolgsfaktor für Gründer:innen-Teams: Diversity – auch im inhaltlichen Sinn

Die Mischung macht’s! So könnte ein Fazit des Vortrages von Simone Siebeke lauten. Sie erläuterte gleich zu Beginn, dass erfolgreiche Gründer:innen-Teams mit Perspektiven- und Kompetenzreichtum ausgestattet seien: Diversity, auch im inhaltlichen Sinn. Dies bezog sie zunächst auf zu besetzende Schlüssel-Ressorts wie Marketing, Vertrieb, Finance und IT. Im Anschluss wurden jedoch auch unterschiedliche Kompetenzen, Soft Skills, Hintergründe und Persönlichkeitsmerkmale benannt, die Gründer:innen und Führungspersönlichkeiten beim Aufbau von Unternehmungen behilflich sind. So sind beispielsweise nicht nur fachliche Qualifikation dienlich, sondern auch die Fähigkeit zur Selbstreflektion, ein Hang zum Perfektionismus, steter Optimierungsdrang sowie der Hunger auf Erfolg und Entwicklung als interne Triebfeder.

Gründer:innen Assesment durch strukturierte Storytelling-Interviews

Könnten einzelne Personen auch nicht immer alle in Leadership-Modellen genannte Eigenschaften erfüllen, sollten sich erfolgreiche Teams idealerweise auch in ihren Persönlichkeitsmerkmalen ergänzen. Gezielte Mentorings wären darüber hinaus ein wertvolles Instrument, die Entwicklung, auch in einer bestimmten Funktion, zu forcieren – dies sei jedoch vor allem dann erfolgreich, wenn die Basis in Form eines gewissen Talentes vorhanden ist. Es ist nicht dienlich, die Person zur Sales-Verantwortlichen zu erklären, die wenig selbstbewusst und introvertiert ist und zudem nicht gut zuhören kann.

Um herauszufinden, ob ein Gründungsteam für ein potenzielles Invest infrage kommt, riet Simone Siebeke zu strukturierten Storytelling-Interviews. Diese müssten sich eng an den erforderlichen Kompetenzen und Eigenschaften – also einem klaren Anforderungsprofil – orientieren und zeichneten sich durch offene Fragen und Nachfragen aus, die den Gründer:innen die Möglichkeit geben, ihre Expertise, ihre Erfahrung und ihre Persönlichkeit anhand konkreter Beispiele zu schildern.

Autor Dr. Harriet Sebald

Sie möchten mehr zum Thema wissen?

Vereinbaren Sie einen (Telefon-) Termin mit Dr. Harriet Sebald