HR Service Center stehen hoch im Kurs, vor allem, weil sie Kostenvorteile versprechen. Doch ihr Nutzen geht weit darüber hinaus. Wer es richtig macht, profitiert von einem effizienten Dienstleister, der auch Transformationen wirkungsvoll unterstützen kann.

Wie lässt sich mit möglichst geringen Mitteln möglichst viel erreichen? Die Frage nach dem Wirkungsgrad ihres organisatorischen Systems treibt Unternehmen seit jeher um. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten versuchen viele dabei schlicht und eindimensional, ihre Kosten schnell zu reduzieren, ohne die Sache ganzheitlich zu durchdenken. Hierbei werden allzu oft die Kunden, hier also die Mitarbeiter, Führungskräfte und z. B. Bewerber außer Acht gelassen, die maßgeblich zum Erfolg von solchen Sparmaßnahmen beitragen, denn wenn für sie nicht „viel erreicht“ wird, laufen solche Sparbemühungen geradezu zwangsläufig ins Leere.

Auch heute scheint so manches Unternehmen mehr den Fokus auf die Kosten zu legen als auf die internen Kunden, etwa weil in Folge der Corona-Pandemie der Gewinn eingebrochen ist und gleichzeitig auch in die Digitalisierung der HR-Funktion oder Restrukturierungen investiert werden muss. Da heißt es auch bei HR, den Gürtel enger zu schnallen – und das beginnt dann meist bei den Services.

HR Service Center sollten als wertschöpfende, integrale Rolle der HR-Organisation gesehen und im Zusammenspiel mit den weiteren HR-Rollen intelligent gestaltet werden. Unternehmen, die ihre HR Operations als vollwertige Supportfunktion sehen, können darin bis zu 70 Prozent ihrer gesamten HR-Aktivitäten bündeln.

Johannes Brinkkötter, Partner hkp/// group

Doch wie gelingt es kostengünstiger zu wirtschaften und gleichzeitig ein leistungsstarker Partner des Business und der Mitarbeiter zu sein? Die Lösung liegt in den HR-Prozessen – diese zu standardisieren, zu automatisieren und zu bündeln. Dabei gilt es aber vor allem Prozesse ganzheitlich aus Perspektive der zumeist internen Kunden zu betrachten und ansprechend zu gestalten. Und dann natürlich auch entsprechend kundenzentriert die HR Services zu erbringen.

HR Service Center haben traditionell ein Image-Problem
Doch dafür braucht es moderne HR Service Center, die Kosten und Ergebnisse aus der Sicht der jeweiligen Kunden integriert betrachten und beide Aspekte nicht gegeneinander ausspielen. Gut gestaltet, sorgen HR Service Center mit gebündelter und notwendiger Kompetenz für den gewünschten hohen Wirkungsgrad der HR-Arbeit. Und damit erfüllen sie nicht nur die Erwartungen der Kunden, die von den attraktiven Leistungen profitieren, und die des CFO als obersten Kostenwächter, sondern vielmehr auch der Investoren, die ihre Mittel produktiv eingesetzt sehen.

You would like to know more about this topic?

Arrange a (telephone) appointment with Andrea Sattelmayer