Ohne eine moderne IT-Ausstattung ist effiziente Personalarbeit heute nur noch schwer vorstellbar. Zahlreiche Personalprozesse bzw. administrative Tätigkeiten in den Personalkernprozessen binden häufig enorme Ressourcen. Dabei haben sich die Anforderungen der Kunden von HR in den letzten Jahren stark verändert: Erwartet werden eine höhere Leistungsvielfalt sowie stärker strategisch-beratende Tätigkeiten im Sinne der Business-Partner-Rolle. Um diese Erwartungen zu erfüllen, sieht sich die Personalfunktion gefordert, administrative Kapazitäten zu reduzieren und entsprechende Freiräume zu schaffen. Dies ist ohne eine Verschlankung und Harmonisierung der Personalprozesse und deren IT-Unterstützung kaum möglich.

Die Herausforderung
Der Markt für personalspezifische Standard-Software ist stark fragmentiert. Die beiden größten Anbieter haben zusammen einen Marktanteil von lediglich ca. 25 %.
Daneben existieren trotz fortschreitender Marktkonsolidierung zahlreiche kleinere Anbieter hochspezialisierter Lösungen.
Zudem setzen die meisten Hersteller betrieblicher HR-Standard-Software heute auf Cloud-Lösungen. Dies erhöht einerseits den Handlungsdruck auf Unternehmensseite. Zum anderen bringt es aber auch zusätzliche Dynamik in den Markt, da sich diese Lösungen deutlich leichter in bestehende