Menu
Um diesen Flyer downloaden zu können, bitten wir Sie, uns ein paar Informationen zu Ihrer Person mitzuteilen. Nach dem Absenden dieses Formulars haben Sie Zugriff auf weitere Publikationen.

Name
Unternehmen
Position
E-Mail

Etappensieg gegen irreführende Äußerungen zu Vergütungsberatung

29. Mai 2018, Presseinformation Deutschland

 

Frankfurt, 29. Mai 2018. Die Unternehmensberatung hkp/// group hat vor dem Landgericht Köln eine einstweilige Verfügung gegen die Rechtsanwaltsgesellschaft GGV Grützmacher Gravert Viegener PartG mbB erwirkt.

 

Die Kanzlei GGV Grützmacher Gravert Viegener hatte auf ihrer Internetseite in irreführender Weise die These geäußert, dass Beratung zur Institutsvergütungsverordnung (IVV) eine Rechts- und keine Wirtschaftsberatung darstellen solle und daher nur von Rechtsanwälten und Rechtsanwaltsgesellschaften erbracht werden dürfe, nicht dagegen von Vergütungsberatern.

 

Dieser These hat das Landgericht Köln nun eine Absage erteilt und der GGV die irreführende Äußerung unter Androhung eines Ordnungsgelds von bis zu 250.000 Euro verboten.

„Mit seiner Entscheidung hat das Gericht dem Versuch der Gegenseite Einhalt geboten, mithilfe irreführender Äußerungen die betroffenen Institute zu verunsichern. Dort, wo Beratung zur IVV keine unerlaubte Rechtsberatung darstellt, kann sie selbstverständlich auch weiterhin von dazu qualifizierten Vergütungsberatern erbracht werden“, erläutert hkp/// group Senior Partner Dr. Jan Dörrwächter.

  • Empfehlen Sie diese Seite weiter: