Finalisten erwartet Business Coaching, Networking und viel Aufmerksamkeit in der Zielgruppe – Gewinner erhalten umfangreiches Werbepaket

Frankfurt am Main/Berlin, 10.02.2020. Am 24. Juni 2020 führen der Bundesverband der Personalmanager (BPM), die Quadriga Hochschule, das Human Resources Manager Magazin und die hkp/// group zum fünften Mal den HR Start-up Award durch. Auch dieses Jahr wird der Gewinner im Rahmen des Personalmanagementkongresses mit mehr als 1500 Teilnehmenden in Berlin gekürt. Gründerinnen und Gründer haben die Möglichkeit, sich bis zum 29. März 2020 mit ihren Unternehmen auf der Website des Awards (www.hrstartupaward.com) für den begehrten Innovationspreis im Personalwesen zu bewerben.

Die Finalisten erwartet ein Pitch auf einem der größten HR-Events im deutschsprachigen Raum sowie zwei Tage Networking mit ihrer direkten Zielgruppe. Zudem erhalten sie die Möglichkeit, ein Business Coaching durch Jurymitglieder in Anspruch zu nehmen und sich auf exklusiven Start-up-Veranstaltungen des BPM und somit vor ihren potenziellen Kunden zu präsentieren. Der Preisträger erhält von Quadriga Media darüber hinaus ein crossmediales Werbepaket im Wert von ca. 5.000 Euro, um die Aufmerksamkeit im Personalmarkt und darüber hinaus zu erhöhen.

HR Start-up Award: Closer to Business!

„Fünf Jahre HR Start-up Award bedeuten Leidenschaft für HR und Technologie, spannende Pitches und Innovationen, die echten Mehrwert für Mitarbeiter und Unternehmen bieten“, erklärt Elke Eller, Mitinitiatorin und Co-Vorsitzende der Award-Jury sowie Personalvorständin der TUI. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit BPM-Präsidentin Inga Dransfeld-Haase dieses Jahr eine starke, erfahrene Stimme in HR sowie mit Marie-Eve Schröder von Facebook eine leidenschaftliche Expertin in Sachen digitale Innovation als Jurymitglieder gewonnen haben. Bei Angelika Gifford bedanken wir uns herzlich für ihre engagierte Juryarbeit, die sie aufgrund ihrer neuen Herausforderung nicht fortsetzen kann. Sie hat wichtige Impulse gegeben, von denen die Arbeit der Jury wie auch die Start-ups profitierten“, so Eller.

Die Präsidentin des Bundesverbandes der Personalmanager und Head of Corporate Functions der Nordzucker AG, Inga Dransfeld-Haase unterstreicht: „Closer to Business – das ist nicht nur das Motto, sondern auch der Anspruch des HR Start-up Awards. Wir verschaffen Start-ups und Ihren Innovationen mehr Aufmerksamkeit und bringen sie mit Personalverantwortlichen in einen nachhaltigen Zukunftsdialog. Darauf freue ich mich sehr!“
Michael H. Kramarsch, Managing Partner der hkp/// group und gemeinsam mit Elke Eller Initiator und Vorsitzender der Jury, blickt auf eine kleine Erfolgsgeschichte zurück: „Nach fünf Jahren ist der HR Start-up Award selbst schon kein Start-up mehr. Wir konnten in dieser Zeit innovativen Firmen eine Plattform für Ihre Lösungen bieten und so einen Mehrwert sowohl für HR Start-ups als auch für die HR-Bereiche in den Unternehmen schaffen.“

Die Jury

Die Jury des HR Start-up Awards – u.a. erfahrene Experten und Verantwortliche in HR – kürt die Finalisten, die auf dem Personalmanagementkongress in Form von Pitches um die Gunst des Fachpublikums wetteifern. Sie besteht aus folgenden Persönlichkeiten:

 

Preisträger und Innovationsfelder

Mit insgesamt 46 Einreichungen in den Themenfeldern HR Analytics, Learning, Recruiting, Kommunikation und Feedback sowie Staffing und Benefit Management verzeichnete der Award 2019 einen Bewerber-Rekord. Zudem bildete er einmal mehr zentrale Entwicklungen sowie die zunehmende Vielfalt der digitalen Lösungen in allen Bereichen des HR Managements ab.

Letztes Jahr überzeugte das Publikum der engagierte Pitch von Katrin Pape, CEO von Vote2Work. Sie machte deutlich, wie ihr Tool eigenverantwortliche, flexible Personaleinsatzplanung und somit New Work auch im Blue-Collar-Bereich mit Schichtbetrieb ermöglicht. Preisträger aus den Vorjahren sind u.a. die Machine-Learning-Lösung von Everskill, die Plattform für betriebliche Gesundheitsförderung von HUMANOO sowie die Software-Anbieter für kollaboratives Arbeiten von Tandemploy.

Der HR Start-up Award wurde von der hkp/// group gemeinsam mit dem Bundesverband der Personalmanager (BPM), der Quadriga Hochschule sowie dem Human Resources Manager Magazin ins Leben gerufen, um Innovationen in HR zu fördern sowie Start-ups und etablierte Unternehmen enger miteinander zu vernetzen.

 

Kontakt und Ansprechpartner

Moritz Mihm
Leiter der Bundesgeschäftsstelle
Bundesverband der Personalmanager (BPM)
Oberwallstraße 24
D-10117 Berlin
Tel: +49 30 84 85 93 00
moritz.mihm@bpm.de

 

Constantin Härthe
Digital Communication Manager
hkp Deutschland GmbH
Friedrich-Ebert-Anlage 35-37,
60327 Frankfurt am Main
Tel +49 69 175 363 312
Mobile +49 176 15 363 312
constantin.haerthe@hkp.com

Sie möchten mehr zum Thema wissen?

Vereinbaren Sie einen (Telefon-) Termin mit Constantin Härthe