Invitation

Schnell, flexibel, agil und dabei auch möglichst digital und modern – so sollen die HR-Systeme der nahen Zukunft aussehen, wenn es nach den Entscheidern im Banking geht. Gleichzeitig wird laut nach Effizienz, Planbarkeit und Kostenreduzierung gerufen, stehen Personalabbau und Fusionen auf der Tagesordnung, wird aber auch ein dringend notwendiger innovativer Geist als Ausdruck einer zeitgemäßen Unternehmenskultur gefordert.

Allen diesen Anforderungen gerecht zu werden, gleicht einem Spagat. Ob dieser gelingt und wenn ja, wie, beleuchten wir auf dem 10. Deutschen Experten Forum Banken am 3. Mai 2021 in Frankfurt am Main, zu dem wir Sie recht herzlich einladen.

Freuen Sie sich auf spannende Vorträge und Workshops mit Referenten aus Banken, der Wissenschaft und Fintechs sowie Diskussionen zu den aktuellen Herausforderungen mit Entscheidern und Experten aus dem HR- und Vergütungsmanagement. Dabei
wollen wir unter anderem diskutieren:

  • Wie weit ist die Digitalisierung und Transformation von HR in der Branche fortgeschritten?
  • Wie gut funktionieren agile Arbeitsformen im Banking tatsächlich?
  • Welchen Beitrag können Vergütungssysteme in der Unterstützung von Agilität und Performance Management leisten?
  • Lassen sich trotz starker Regulierung Kostenreduktionen über Vergütung realisieren? Wie wirkungs- und sinnvoll sind entsprechende Maßnahmen?

Die Antworten auf diese und weitere Fragen werden Sie in Ihrer täglichen Arbeit unterstützen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie am Montag, den 3. Mai 2021 in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main begrüßen zu dürfen

 

Agenda

09.30 – 09.50 Begrüßung und Einführung Petra Knab-Hägele, Senior Partner
hkp/// group
09.50 – 10.15 Key Note
Bankgeschäftsmodelle in der Transformation – wie gelingt die Steuerung von Kosteneffizienz und Performance?
Dr. Michael H. Wiedmann, Vorstandsvorsitzender, CEO
IKB Deutsche Industriebank
10.15 – 10.40 Plenarvortrag
Moderne Personalarbeit: Mehrwert schaffen durch Innovation, Steuerung und Dienstleistungsbereitschaft
Marcus Recher, Bereichsleiter Personal
Landesbank Baden-Württemberg
10.40 – 11.05 Plenarvortrag
Transformationsprozesse in der Finanzbranche – was macht erfolgreiche Aufsichtsratsarbeit dabei aus?
Prof. Dr. Michael Wolff
Professur für Management und Controlling
Georg-August-Universität Göttingen
11.05 – 11.20 Kaffee-Pause  
11.20 – 11.45 Plenarvortrag
Performance and Values – the end of a trade-off
Dr. Mara Catherine Harvey
Head Global UHNW Germany, Austria, Italy
Vorständin UBS Optimus Foundation und Autorin
11.45 – 12.30 Podiumsdiskussion mit den Key-Note-Referenten Moderator:
Michael H. Kramarsch, Managing Partner
hkp/// group
12.30 – 13.30 Mittagessen  
13.30 – 14.30
Agile Talk
Impuls 1: Lessons learned – 9 Monate nach Abschluss der agilen Transformation
Impuls 2: Vergütung und Performance Management in der agilen Welt im Campus der Commerzbank
Diskussion: Hält die Agilität was sie verspricht?
Dr. Sebastian Harrer, Head of HR
Laura Wirtz, Head of Strategy & Business Development
ING Deutschland
Stefan Tress, Chapter Lead People Development
Commerzbank
14.30 – 14.40 Vorstellung der Workshops  
14.40 – 15.40 Experten-Workshops Runde 1 mit Referenten von Zuper,  Landesbank Baden-Württemberg und der Deutschen Pfandbriefbank  
15.40 – 16.00 Kaffee- & Wechsel-Pause  
16.00 – 17.00 Experten-Workshops Runde 2 mit Referenten von Hamburg Commercial Bank, KfW Bankengruppe und DZ Bank  
17.00 – 17.15 Zusammenfassung und Abschluss Petra Knab-Hägele, Senior Partner
hkp/// group
ab 17.15 Get-together  

Laden Sie die Einladung mit detaillierten Informationen herunter


Wir freuen uns u.a. auf folgende Referent*innen:

 

Die Teilnahmegebühr beträgt 399,00 Euro zzgl. Mwst.

 

Die hkp Deutschland GmbH behält sich vor, Veranstaltungen räumlich und/oder zeitlich zu verlegen oder abzusagen, wenn dies aufgrund der nicht unmittelbar von der hkp Deutschland GmbH zu vertretenden Gründen sachlich gerechtfertigt ist.
Zu einem Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten, Arbeitsausfall oder anderen Schäden ist die hkp Deutschland GmbH in diesen Fällen nicht verpflichtet. Ist eine Verlegung für den Teilnehmer nicht zumutbar, ist er berechtigt, seine Buchung kostenfrei zu stornieren.

 

 

Rückblick: das DEFB 2019

>>> Zum Artikel