Funktionsbewertung hilft dabei, Ordnung in eine zunehmend komplexe Management- und Vergütungsstruktur zu bringen, Karrierewege aufzuzeigen und letztlich auch so profane Themen wie Titel auf Visitenkarten und die Berechtigung für Firmenwagen zu regeln. Die zentralen Fragen dabei lauten: Wie lassen sich Vergleiche objektivieren? Wie bemisst sich der konkrete Wert einer Funktion oder Stelle? Und wer entscheidet über deren Wert und die entsprechende Einordnung in einem Organisationsgefüge? hkp/// group Senior Partner Carsten Schlichting erklärt im personalmagazin die Vor- und Nachteile analytischer und summerischer Grading-Ansätze – und plädiert selbst für eine möglichst schlanke Kombination aus dem Besten beider Welten: die „Summalytik“.

>> Artikel jetzt downloaden <<

 

 

You would like to know more about this topic?

Arrange a (telephone) appointment with Carsten Schlichting