Ungewollte Mitarbeiterfluktuation stellt für Organisationen ein Problem dar. Das gilt in Zeiten des Aufschwungs genauso wie in Krisenzeiten. Auch wenn in Teilen der Organisation Personal abgebaut wird, werden häufig in anderen Bereichen händeringend Mitarbeiter gesucht. Unternehmen sind darauf angewiesen, langfristig erfolgskritische Mitarbeiter in ausreichender Personalstärke an Bord zu haben, um die Unterneh-
mensstrategie erfolgreich umsetzen zu können. Hohes individuelles Engagement und Mitarbeiterbindung sind dafür entscheidend.

Steigende Fluktuationsquoten insbesondere bei Leistungsträgern lassen bei Führungskräften die Alarmglocken schrillen. Eine häufig zu beobachtende Gegenreaktion ist die rasche Gewährung von Retention Boni oder vergleichbaren Maßnahmen. Doch die dadurch erzielte Wirkung ist meist nur von kurzer Dauer und keine langfristige Lösung.

Stattdessen sollten Unternehmen strukturiert vorgehen und zielgruppenorientiert intervenieren. Dabei ist das Retention-Problem richtig einzuordnen und mit seinen Ursachen zu verstehen. Nur auf einer solchen tragfähigen Basis lassen sich wirkungsvolle Maßnahmen entwickeln und umsetzen.

Ungewünschte Fluktuation und ihre Ursachen erkennen und beseitigen

Egal, ob in Ihrem Unternehmen ein Retention-Problem vorliegt oder