2019 hat die hkp/// group als Beratungsspezialist für die Digitalisierung in Unternehmen wie auch die Transformation in HR gemeinsam mit der DHBW Lörrach die Studie HR drives digital durchgeführt. Den kompletten Ergebnisbericht zu der umfangreichen und wissenschaftlich fundierten Studie finden Sie hier.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass aktuell eine Reihe an Unternehmen hinsichtlich des digitalen Reifegrads von HR auf einem guten Weg sind, aber bisher nur wenige digitale Champions auszumachen sind. Folglich ist noch reichlich Spielraum für die digitale Optimierung von HR vorhanden.

Mit dem folgenden Quick Survey bieten wir Ihnen die Möglichkeit, in komprimierter Form eine erste Einschätzung zum digitalen Reifegrad Ihrer HR-Organisation zu erhalten. Für die individuelle Standortbestimmung sind lediglich neun Fragen zu beantworten, eine Frage pro Dimension des statistisch abgeleiteten Treibermodells.

Nach Beantwortung der Fragen erfahren Sie nicht nur zu welcher Ergebnisgruppe Ihr Unternehmen gehört, sondern auch wo Sie ansetzen können, um die Digitalisierung in Ihrer Organisation aktiv zu gestalten.
 

Methodischer Hinweis

Im Rahmen der gemeinsamen Studie wurde ein statistisch fundiertes Treibermodell  entwickelt, mit dem sich der digitale Reifegrad der Personalfunktion bestimmen lässt. Als Basis dienten hierbei die 2016 entwickelten Treiber der Vorgängerstudie HR goes digital. Mit Hilfe statistischer Methoden konnte in beiden Studien belegt werden, dass verschiedene Treiber zur Bestimmung des digitalen Reifegrads von HR relevant sind. Wenn eine HR-Organisation die Digitalisierung vorantreiben möchte, sollte sie demnach in alle neun Themenfelder investieren.

You would like to know more about this topic?

Arrange a (telephone) appointment with Holger Jungk