Kritische Perspektiven auf die Entwicklungen im Banken-Sektor, erhellende Analysen zu regulatorischen Wirkungsmechanismen und praxisnahe Impulse zur agilen Organisation in Instituten: Das Deutschen Experten Forum Banken, das die hkp/// group am 20. Mai 2019 zum neunten Mal in Frankfurt veranstaltete, schlug eine Brücke zwischen meinungsstarken Beiträgen zu den Herausforderungen in der Finanzdienstleistung und wegweisenden Best Practice Cases für HR- und Vergütungs-Experten im Bereich Financial Services.

Insbesondere der Vormittag stand ganz im Zeichen klarer Positionen zu den Entwicklungen im Markt: So skizzierten die hkp/// group Experten und DEFB-Initiatoren Petra Knab-Hägele und Michael H. Kramarsch in ihrer launigen Begrüßung zunächst das Spannungsfeld, bestehend aus Konsolidierungs-Druck, Digitalisierungs-Erfordernissen und Agilitäts-Trends. Gleich darauf bot Stefan Ermisch, Vorstandsvorsitzender der Hamburg Commercial Bank (ehemals HSH Nordbank),  Einblicke in den gewaltigen Transformations- und Umstrukturierungs-Prozess seines Hauses. Hierbei sparte er nicht an deutlichen Worten gegenüber der Branche, der er u.a. attestierte, die Notwendigkeit zur konsequenten Konsolidierung möglicherweise zu verschlafen.

Deutsches Experten Forum Banken 2019 - Banken zwischen Konsolidierung, Digitalisierung und Agilität from hkp/// group on Vimeo.

Insights und Positionen lieferte auch der Head of HR der Deutschen Bank, Guido Fuhrmann. Er verdeutlichte, dass die Notwendigkeit neuer Geschäftsmodelle auch in Deutschlands größtem Geldhaus neue Anforderungen an Führung, Mitarbeiter-Zentrierung und Formen der Zusammenarbeit stelle und gab konkrete Beispiele für die „Arbeit an der Arbeit“. Wie konkret sich agile Organisation in einer Bank darstellt, erläuterte wiederum Dr. Sebastian Harrer, der Personalchef der ING Deutschland, bei der es unterhalb des Vorstands nur noch Führungsrollen in Form von Tribe- und Chapter-Leads gibt. Er stellte klar, dass Agilität Enabler der ING-Strategie ist.

Nach einem kritischen Blick auf die Steuerungsziele der Vergütungsregulierung durch Prof. Dr. Andreas Engert von der Freien Universität Berlin, einer lebendigen Podiumsdiskussion der Key Note-Referenten sowie guten Gesprächen beim gemeinsamen Lunch starteten die Teilnehmenden in den Nachmittag. Dieser war vor allem durch den intensiven Erfahrungsaustausch in den Workshops geprägt, die Best Practice Cases und Werkstattberichte in den Bereichen Transformation, agiles Performance Management, Regulatorik und Vergütung sowie Funktionsbewertung boten.

Die hkp/// group bedankt sich bei allen Teilnehmenden sowie den Referenten, die dazu beigetragen haben, dass das Deutsche Experten Forum Banken auch 2019 seinem Ruf als maßgebliche Plattform für den Austausch von Vergütungs- und HR-Experten gerecht wurde.