Menu
Um diesen Flyer downloaden zu können, bitten wir Sie, uns ein paar Informationen zu Ihrer Person mitzuteilen. Nach dem Absenden dieses Formulars haben Sie Zugriff auf weitere Publikationen.

Name
Unternehmen
Position
E-Mail

hkp/// group stellt sich ab 2015 in der Schweiz neu auf

Herr Professor Gutzwiller, Herr Kramarsch, warum kommt es zu einer Neuaufstellung in der Schweiz?
Prof. Dr. Thomas Gutzwiller: Eine partnerschaftlich organisierte Unternehmensberatung lebt von einer gemeinsam getragenen Strategie und Unternehmenskultur. Der Verwaltungsrat hat sich deshalb aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen dazu dieses Themas frühzeitig angenommen. Bereits Ende 2013 wurde die Abspaltung des bisherigen Schweiz-Geschäfts beschlossen. Herr Dr. Hostettler hat seitdem die Schweizer Niederlassung als Lizenznehmer in selbstständiger unternehmerischer Verantwortung weitergeführt und schied als Partner und Verwaltungsrat der hkp group AG aus. Diese Lizenzstellung endet nun per Ende 2014.
Michael H. Kramarsch: Die Entwicklung bedauere ich persönlich. Die Schweiz ist und bleibt für uns ein Kernmarkt; nicht zuletzt ist sie auch der Sitz der hkp group AG. Die Verbindung der starken internationalen Ausrichtung der Schweizer Unternehmen mit dem Corporate Governance Rahmen und resultierenden Anforderungen an globale HR-Prozesse passen ideal zum Beratungsprofil von hkp///. Es ist die konsequente Integration von Finanz- und HR-Themen, die unseren Erfolg der letzten Jahre wesentlich bestimmt hat. Lokales Agieren in einer internationalen partnerschaftlichen Beratungsorganisation ist dafür eine Grundvoraussetzung.

 

… und daher nun die Neuaufstellung?
Prof. Dr. Thomas Gutzwiller: Genau. Wir, das heisst die Partner und der Verwaltungsrat, haben zusammen mit Herrn Dr. Hostettler über den weiteren Verlauf der gemeinsamen Zusammenarbeit diskutiert und sind zum gemeinsamen Schluss gekommen, dass eine Neuaufstellung im Sinne aller Beteiligten ist. Herr Dr. Hostettler hat sich in den Anfangsjahren der hkp/// group sehr verdient gemacht. Dafür danken wir ihm und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

 

Was bedeutet die Neuaufstellung für Ihre Schweizer Kunden?
Prof. Dr. Thomas Gutzwiller: Schweizer Kunden haben ab 2015 selbstverständlich jederzeit die freie Wahl, wie und von wem sie sich weiter betreut sehen möchten. hkp/// steht ihnen mit Expertise in seinen Schwerpunktthemen Executive Compensation sowie Performance- und Talent-Management in gewohnt exzellenter Qualität beratend zur Seite. Diese Kontinuität wird von den Partnern und dem Verwaltungsrat getragen. So können wir die Weiterführung der Mandate sicherstellen.

 

Auch mit einer Präsenz am Standort Zürich?
Michael H. Kramarsch: Neben Amsterdam, Dordrecht und Frankfurt sind wir selbstverständlich weiter am Standort Zürich präsent, wobei für die hkp/// group insgesamt mittlerweile rund 70 Mitarbeitende tätig sind. Wir freuen uns sehr, nun, ab 1. Januar 2015, also am Beginn des fünften Jahres von hkp/// in der Schweiz, unter neuen Vorzeichen und mit einem starken Team in unserem neuen Büro in Zürich unsere erfolgreiche Beratungstätigkeit fortsetzen zu können.

 

Können Sie weitere Details zum Büro und zum Team benennen?
Prof. Dr. Thomas Gutzwiller: Zurzeit sind noch einige offene Punkte in Abklärung und wir möchten erst kommunizieren, wenn alles definitiv feststeht. Die relevanten Informationen dazu werden deshalb erst in den nächsten Wochen bekannt gegeben, wir stehen aber jederzeit gerne für persönliche Gespräche zur Verfügung.
Michael H. Kramarsch: Aber um Sie schon einmal neugierig zu machen: Wir werden mit einer Reihe von Veranstaltungen noch besser über aktuelle Schweizer und internationale Entwicklungen in den Themen Corporate Governance, Executive Compensation und Performance- und Talent-Management informieren. Nicht zuletzt das VeGüv hat ja viele Dinge ins Rollen gebracht, deren Aufarbeitung die Verantwortlichen in Vergütungsfragen aktuell und in den nächsten Jahren herausfordert. Doch dazu bald mehr.

 

Von hohen Bergen hat man bekanntlich einen weiten Blick: Wo liegt der zukünftige regionale Fokus von hkp///?
Michael H. Kramarsch: Ausgehend von unseren Heimatmärkten Schweiz, Deutschland und den Niederlanden sind wir international breit aufgestellt. Alle unsere Partner verfügen über langjährige internationale Beratungs- und Berufserfahrung. Das untermauern wir neben dem internationalen Projektgeschäft mit vielen Studien wie der europäischen Stoxx-Vergütungsstudie oder unserer Global Equity Insights Studie. Besonders erfreulich ist, dass wir über unseren Allianzpartner Pay Governance, dem führenden Anbieter unabhängiger Executive Compensation Beratung in den USA, nun auch in Japan und Südkorea präsent sind. Mit unseren eigenen Studien und Austauschkreisen haben wir bereits in vielen weiteren Ländern Asiens, in Europa, Amerika und im Mittleren Osten einen Fuss im Markt. Es gibt also noch viel über hkp/// zu entdecken!

Herr Professor Gutzwiller, Herr Kramarsch, herzlichen Dank für das Gespräch!

 

 
  • Empfehlen Sie diese Seite weiter: