Menu
Um diesen Flyer downloaden zu können, bitten wir Sie, uns ein paar Informationen zu Ihrer Person mitzuteilen. Nach dem Absenden dieses Formulars haben Sie Zugriff auf weitere Publikationen.

Name
Unternehmen
Position
E-Mail

Etablierte Know-how-Plattform für den Mittelstand

10. Oktober 2014, Presseinformation Deutschland

 

Rückblick: hkp/// HR-Forum Mittelstand, FORUM Haus der Architekten, Stuttgart

 

Frankfurt, 10. Oktober 2014. Am Dienstag, den 30. September, fand zum zweiten Mal das hkp/// HR-Forum Mittelstand statt. Über 45 HR-Entscheider und -Experten trafen sich im FORUM Haus der Architekten, um sich über aktuelle Trends und Herausforderungen im HR-Bereich speziell für Unternehmen des großen deutschen Mittelstandes auszutauschen. Namhafte Referenten aus renommierten Unternehmen sowie Experten der hkp/// group gaben im Rahmen von Fachvorträgen in Plenar- wie Workshop-Formaten Impulse für die Diskussion innovativer und pragmatischer Lösungsansätze. Dabei ging es sowohl um Vergütungsfragen, als auch um Aspekte des Talent- und Performance Managements.

 

„Das hkp/// HR-Forum Mittelstand hat sich einmal mehr als wichtige Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch von Experten und Entscheidungsträgern im HR-Management auf Augenhöhe erwiesen,“ resümiert Carsten Schlichting, Partner hkp/// group. Er zeigt sich erfreut über das positive Feedback der Konferenzteilnehmer, sieht aber auch Optimierungsmöglichkeiten für das HR-Forum Mittelstand im September kommenden Jahres: „Wir werden in der Neuauflage unserer Mittelstandskonferenz noch mehr Raum für den Wissens- und Erfahrungsaustausch außerhalb der Vortrags- und Workshop-Formate einräumen. Es hat sich gezeigt, dass gerade der informelle Austausch von den Teilnehmern sehr geschätzt wird“, so der Mittelstandsexperte.

 

 

Spannende Themen, namhafte Referenten

Wie schon im Vorjahr bot das Konferenzprogramm ebenso spannende wie vielfältige Themen. Roland Polte, Hauptgeschäftsführer Personalwesen, Legal und Standortmanagement der Dräxlmaier Group, gestaltete die erste Key Note der Konferenz. Sein Vortrag thematisierte zentrale Aspekte internationaler HR-Arbeit in einem mittelständischen Fertigungsunternehmen mit Status „hidden champion“. Anschließend berichteten Carsten Schlichting, Partner, und Dr. Björn Hinderlich, Senior Manager der hkp/// group, über Erfahrungen mit der Funktionsbewertung. Außerdem stellten sie eine hkp/// spezifische Systematik vor, die gerade für mittelständische Unternehmen die Etablierung und Umsetzung einer systematischen Funktionsbewertung erleichtert.

 

Nach einer Kaffeepause, die zu intensiven Gesprächen genutzt wurde, teilte sich das Plenum in vertiefende Workshop-Gruppen. Hier stellte Dr. Tomo Raic, Leiter Human Resources Development der Wintershall Holding, die Neugestaltung des Performance Managements des Unternehmens vor. Diese Neuausrichtung findet an der Schnittstelle von Talent und Compensation Managements statt und integriert beide Bereiche – stets unter Berücksichtigung sowohl konzernweiter Standards als auch spezifischer Rahmenbedingungen bei Wintershall. Hagen Busse, Director Executive Compensation, Corporate Human Resources bei Bosch, gab Einblicke in das weltweite Vergütungskonzept für Führungskräfte. Ein besonderes Augenmerk richtete er dabei auf den Jahresbonus und den sich aktuell wandelnden Stellenwert der individuellen Komponente im Rahmen des Vergütungsmodells.

 

Nach dem Mittagessen standen den Teilnehmern der Veranstaltung weitere Workshops zur Auswahl: Dr. Thomas Raddatz, Head of Global Talent Management bei SGL Carbon, bot allen Talent-Management-Interessierten in einem Werkstattbericht Einblicke in die Einführung eines globalen E-Recruitings. Herausforderungen durch unterschiedliche Recruiting-Kulturen kamen ebenso zur Sprache wie Hürden der einheitlichen IT-Implementierung. Dr. Harald Ring, Vice President Human Resources der RÜTGERS Group, stellte das Vergütungssystem der RÜTGERS Group vor und ging dann insbesondere auf die Gestaltung von Führungs-, Fach- und Projektkarrieren ein.

 

Zurück im Plenum stellte Matthias Wagner, Vice President Global Human Resources bei Chassis Brakes International, in seinem Werkstattbericht seine Überlegungen zu "Zentraler Steuerung" und "Lokaler Flexibilität" bei der HR-Arbeit in einer einem „start up“ ähnlichen Situation vor. Den Abschluss der Fachkonferenz bildete auch in diesem Jahr ein Vortrag aus einer „exotischen HR-Welt“. Dieses Mal bot Prof. Dr. Bernd Frick, Universität Paderborn, Einblicke in die Vergütung von Spitzensportlern. Auf Basis fundierter Daten konnte er am Beispiel von Individual- und Mannschaftssportarten empirisch zeigen, wie Anreize funktionieren und die Ausgestaltung von Preisgeldern die Leistung der Sportler nachweisbar beeinflusst.

 

Nicht zuletzt dank der hochkarätigen Gastreferenten, der Präsenz und Diskussionsfreude der Teilnehmer sowie des motivierenden Rahmens im FORUM Haus der Architekten war die ganztägige Fachkonferenz eine äußerst gelungene Veranstaltung. So fiel die Entscheidung leicht, 2015 das dritte hkp/// HR-Forum Mittelstand als Plattform für HR-Entscheider und –Experten in mittelständischen Unternehmen an gleicher Stelle anzubieten.

  • Empfehlen Sie diese Seite weiter: