Menu
Um diesen Flyer downloaden zu können, bitten wir Sie, uns ein paar Informationen zu Ihrer Person mitzuteilen. Nach dem Absenden dieses Formulars haben Sie Zugriff auf weitere Publikationen.

Name
Unternehmen
Position
E-Mail

Transportation & Logistics

Logistik ist ein ökonomischer Früh- und Spätindikator gleichermaßen. Wirtschaftliche Auf- und Abschwünge machen sich hier früher bemerkbar, als in anderen Wirtschaftsbereichen. Gleichzeitig erweist sie sich als eine Branche mit volatilem Wachstum. Wenn der Welthandel um ein Prozent wächst, hat das doppelt so starke Auswirkungen auf die Logistikbranche.

 

Dabei steigen die Kundenerwartungen an Qualität und Komplexität der Leistungserbringung kontinuierlich. Gerade größere Unternehmen verfolgen angesichts dieser Entwicklungen zunehmend eine Strategie der Integration von Logistikdienstleistungen oder suchen nach möglichen Mehrwertdienstleistungen, um sich vom Wettbewerb abzusetzen. Sie treiben spezialisierte Lösungen voran, zum Beispiel gesicherte Kühlketten, City- oder Krankenhaus-Logistik, Supply Chains für Shopping Malls etc. Auf Teilbereiche fokussierte Wettbewerber werden dadurch zunehmend Ziel von Übernahmen.

 

Darüber hinaus hat in der Branche eine strikte Prozessorientierung Einzug gehalten, um die Effizienz der eingesetzten Ressourcen zu maximieren. So genannte 4PL-Lösungen sind eine Konsequenz. Hier werden keine eigenen Fahrzeuge, Lagerhallen oder anderweitige logistische Ausrüstungen bereitgestellt, sondern die Angebote verschiedener Dienstleister koordiniert oder zusammengefasst. Im Forwarding-Bereich könnten neue Lösungen das bisherige Geschäftsmodell auf den Kopf stellen. Beispiele hierfür sind e-Commerce-Plattformen in der Luft- und Seefracht.

 

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen ist das HR-Management in Logistik-Unternehmen besonders gefordert: So ist die Vergütung und hier wiederum die Vertriebsvergütung ein Thema, das angesichts der Komplexität der Geschäftsmodelle besondere Aufmerksamkeit der Verantwortlichen genießt.


Neben fairen Vergütungssystemen ist der Abwanderung von Talenten zu begegnen. Die Branche zeichnet sich durch Karrieren mit vielen Unternehmenswechseln aus. Vergütungen steigen dadurch, Schieflagen im Gehaltsgefüge sind eine Konsequenz. Erhebliche Unterschiede sind in der Vergütungsphilosophie zu beobachten: Während einige Arbeitgeber stark cash-basiert agieren, setzen andere stärker auf Beteiligungen am Unternehmen.
Mit Vergütung immer stringenter verknüpft wird das Talent Management. Vor allem das Erkennen von Mitarbeiter-Potenzialen und die gezielte Entwicklung von aufstiegsgeeigneten Talenten gewinnen an Bedeutung. Hier ist ein systematischer Prozess der Planung und Umsetzung unabdingbar.


In diesem Kontext zeichnet sich ein Wechsel zu einer neuen Generation von exzellent ausgebildeten Führungskräften ab: Gefragt sind Leader, die nicht nur fachlich kompetente Vorbilder sind, sondern auch mitreißende Persönlichkeiten. Dass diese neue Generation an Top-Talenten Gegenstand von Abwerbungen anderer, auch branchenfremder Unternehmen ist, zählt zu den Begleiterscheinungen einer dynamischen Industrie.


hkp/// adressiert mit seinem Service Offering die Herausforderungen der Logistikbranche u.a. mit industriespezifischen Vergütungsvergleichen, die auf internationaler Ebene die Ziel- und Ist-Situation darstellen. Mit jahrelanger Erfahrung im HR-Management weltweit führender Logistikunternehmen verfügen unsere Berater über umfassende Expertise in der innovativen Ausgestaltung und Optimierung von branchenspezifischen Vergütungsmodellen für Fach- und Führungskräfte. Ein weiterer Schwerpunkt unserer industriespezifischen Beratungstätigkeit ist der Aufbau und die Umsetzung von pragmatischen und wirksamen Talent-Management-Prozessen bis hin zur Ausgestaltung der Maßnahmen zur Führungskräfte-Entwicklung.


 
  • Empfehlen Sie diese Seite weiter: