Menu
Um diesen Flyer downloaden zu können, bitten wir Sie, uns ein paar Informationen zu Ihrer Person mitzuteilen. Nach dem Absenden dieses Formulars haben Sie Zugriff auf weitere Publikationen.

Name
Unternehmen
Position
E-Mail

Risk Taker-Selektion sowie Durchführung und Dokumentation von Risikoanalysen

Die Ausgestaltung besonders nachhaltiger Vergütungssysteme für Mitarbeiter mit Einfluss auf das Risikoprofil eines Instituts, die sogenannten Risk Taker, ist eine zentrale Forderung der neuen regulatorischen Vorgaben.

 

Ausgangspunkt ist zunächst die Identifizierung dieser Risk Taker, die im Rahmen einer Risikoanalyse erfolgen muss, die entsprechende Mitarbeiter vor dem Hintergrund des unternehmensindividuellen Risikoprofils definiert. Die Anforderungen der Aufsichtsbehörden an diese Risikoanalyse sind hoch. Sie umfassen:

  • Eigenverantwortliche Durchführung der Analyse
  • Plausibles, umfassendes und für Dritte nachvollziehbares Vorgehen
  • Schriftliche Dokumentation
  • Abdeckung aller Organisationsteile
  • Anwendung der vorgegebene Selektionskriterien

Die Selektionskriterien sind durch einen EBA-Regulierungsstandard vorgegeben. In der Praxis ergibt sich für die Institute die besondere Herausforderung, diesen verbindlichen Kriterienkatalog auf die eigene Organisation anzuwenden.

 

Die Branchenexperten der hkp/// group haben im Rahmen zahlreicher Projekte diese neuen Selektionskriterien in der Praxis angewandt und in Kundenprojekten entsprechende Risikoanalysen erarbeitet oder deren Ergebnisse und Dokumentation validiert. Auf der Basis unserer kombinierten Expertise aus Branchen-Know-how, vertieftem Wissen in den regulatorischen Regelwerken sowie Finanz- und Risk-Management erarbeiten wir die Risikoanalyse für Institute und erstellen die erforderliche Dokumentation. Außerdem begleiten wir die Abstimmung zu Detailfragen mit der Aufsicht.


 
  • Empfehlen Sie diese Seite weiter: